Veröffentlicht in Aktionen, Deutschland, Menschen, Persönlich, Wochenrückblick

Wochenrückblick

Die Temperaturen sind noch mal etwas gestiegen, zumindest am Tag. Ansonsten überwiegt der Herbst mit Sonne und etwas Regen.

Ich hatte diese Woche frei, weil es meinem Schützling nicht gut ging. Verstärkte Anfälle, Appetitlosigkeit,…

Die Jungs hatten Training, aber der Handballverband hat wegen der stark steigenden Zahl der COVID-19 Infektionen die Turniere für eine Weile abgesagt. Mal schauen ob das alles war.

Mittwoch war die Logopädin des Fußballers kurz hier. Sie schließt ihre Praxis, mag nicht mehr. Ein riesiger Verlust für Alle, aber ich verstehe sie. Immer nur Geld ausgeben für Praxis, Fortbildungen usw. aber nichts verdienen können.

Freitag wurden die Jungs rechtzeitig für die Fahrt zum Training von ihrem Vater abgeholt. Samstag Nachmittag kamen sie kurz vorbei- im Schlafanzug. Der Fußballer blieb weil sein Vater etwas holen wollte und das nicht ins Auto gepasst hätte wenn er dabei wäre. Später kam der Handballer mit seinem Vater zurück. Heimlich, ohne mir ein Wort zu sagen holte mein Ex meinen gelben Mülleimer aus der Küche und stellte mir ersatzweise einen schwarzen dorthin. Ich war sauer und habe mich total reingesteigert. Mehr als notwendig, aber dieses hinterhältige Verhalten hat mich hart getroffen.

Die Zeitumstellung hat dafür gesorgt dass ich trotz langem Filmabend (Twilight-Breaking Dawn) ausgeschlafen war. Der Frust wegen dem Mülleimer war aber auch sofort da. Frühstück und Ablenkung hilft-vorerst.

Vormittags bekam ich dann meinen gelben Mülleimer wieder. Außerdem brachten die Jungs ein paar Mandarinen und zwei Granatäpfel mit. EMein Handballer möchte gern Saft machen. Leider ist unser Mixer nicht mehr da.

Nachmittags war ich mindestens zwei Stunden spazieren. Dort wo ich Jahre nicht war. Also seit auch der Fußballer in der Schule ist. Es hat sich dort einiges verändert. Zwei neue Häuser wurden gebaut. Neue Bäume gepflanzt. Es war ein schöner Spaziergang.

Die Jungs kamen gegen 17 Uhr. Sie berichteten vom Essen gehen mit ihrem Vater. Ein Teller mit kaum Nudeln aber viel Muscheln, Tintenfischringen und Garnelen. Der Hanballer wurde von den Nudeln nicht satt. Der Fußballer stellte fest das er Garnelen mag, aber satt wurde er .von dem teuren Essen auch ncht. Also noch in einen anderen Laden. Flammkuchen essen.

2 Kommentare zu „Wochenrückblick

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s