Veröffentlicht in Kochen/Backen, Rezepte

Johannesbeer-Streuselkuchen mit Zwillingsteig

Heute nachmittag kommt der Handballer vom Zelten zurück. Ich hatte versprochen mal wieder meinen speziellen Johannesbeer-Streusel-Kuchen zu backen.

Speziell ist bei mir gleich mehreres. Das beginnt mit dem Zwillingsteig, den ich verwende. Ich mische einen Hefeteig mit einem Mürbeteig. Ich bette die Johannesbeeren auf ein Joghurtbett, das ich diesmal testweise mit Eiern mische .

Ansonsten nehme ich Vollkornmehl und Erythrit statt Zucker.

Beginen wir mit dem Hefeteig, der benötigt so seine Zeit:

250 ml Milch
1 Würfel Hefe,
50 g Zucker
500 g Mehl
1 Prise(n) Salz
60 g Butter

Mürbeteig:

200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
75 g Margarine/ Butter
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei

Joghurt:

350 g Naturjoghurt

20 g Puderzucker

optional: 3 Eier, evtl. Puddingpulver

500g rote Johannisbeeren

Streusel:

300 g Mehl
200 g Butter
125 g Zucker

Zubereitung:

Die beiden Teige mischt man am Besten mit der Hand. Dann wird der Teig auf einem Blech ausgerollt.

Darauf kommt der Joghurt,

anschließend die Johannesbeeren

und zum Schluss die Streusel.

Ab in den Ofen bei 200°C, Ober- und Unterhitze für etwa 30 Minuten

Anmerkungen:

Erythrit ist gesünder als Haushaltszucker und hat fast eine identische Süßungskraft. Man nimmt etwa 30g mehr Erythrit als Zucker.

Bei den Mengenangaben kann durchaus mal was nicht so 100% passen, da ich selten abmesse und nach Gefühl backe. Das sollte aber kein Problem sein.

Statt Johannesbeeren gehen natürlich auch andere Obstsorten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s