Veröffentlicht in Arbeit, Deutschland, Gesundheit, Islam, Menschen, Persönlich, Religion

Ramadan- Tag 6 und Corona-frei #6

Heute ist schon der 6. Tag des diesjährigen Ramadan. Die Jungs befinden sich (noch) in der Trainingsphase. Beide haben entschieden sie wollen versuchen durch zu halten. Bisher läuft es gut und natürlich ist es dieses Jahr optimal: Kein Unterricht, kein Training.

Seit einer Woche arbeite ich wieder, aber unter veränderten Umständen und wirklich toll ist es nicht. Ich bin auf die Betreuung meiner Kinder angewiesen damit ich meinen Schützling aus der Schule zwei Stunden täglich betreue und mit ihm weiter Unterricht mache.

Die Lehrer aus unserer Schule bekleckern sich absolut nicht mit Ruhm. Diese Woche haben sie angefangen lieblose Zettel per Mail zu versenden die fast keiner unserer Schüler allein bearbeiten kann. Nur Eltern sind keine Lehrer und sollen nicht den Unterricht übernehmen. Und mein Job ist es eigentlich auch nicht. Also arbeite ich mit anderen Materialien die dank der Anschaffung durch die Mutter in größeren Mengen vorhanden sind. Auch nur deshalb weil sie beruflich damit zu tun hat. Immerhin kann jede von uns mal für zwei Stunden die Kinder abgeben und was anderes machen.

Heute ist auch ein besonderer Tag für uns. Heute kocht der Handballer indisch.

Wir sind große Fans der indischen Küche und er liebt kochen und besonders liebt er es scharf. Indisch hat er schon einige Male gekocht und es ist einfach lecker. Heute gibt es irgendwas mit Buttersauce und dazu Reis. Ich weiß, dass er inzwischen kaum noch Hilfe benötigt.

Die Lehrer des Handballers haben inzwischen angemerkt dass die Anschaffung eines Tablet eine gute Idee wäre und ebenso wie die Lehrer des Fußballers hätten sie jetzt gern die Hausaufgaben zurück um sie zu betrachten und zu beurteilen. Und natürlich hat sich unser Scanner entschieden in den Streik zu treten. Jetzt darf ich alles fotografieren.

5 Kommentare zu „Ramadan- Tag 6 und Corona-frei #6

  1. As salamu alaikum, ich bin gerade durch den wordpressreader und der Schlagwortsuche auf deinen Blog gestoßen und fühle mich gleich verbunden, haha. Bin Mama von 5 Kindern und darf gleich Lehrerin von 3 unterschiedlichen Klassenstufen sein, alhamdulillah. Bei uns läuft es aber nicht ganz so stressig ab.

    Ich habe früher viel gebloggt und hatte aus Gründen aufgehört, aber nun kamen viele ehemalige Leser und wollten unbedingt wieder, dass ich schreibe, deswegen habe ich mich entschlossen, doch wieder der Bloggerwelt Hallo zu sagen. Ich freue mich, neue Seiten zu entdecken und du bist auf jeden Fall schon mal mit auf meiner Liste.

    Falls du Lust hast, kannst du ja bei mir auch mal vorbeischnuppern: https://susannuckanschreibt.wordpress.com/blog-2/

    Ich wünsche dir und deiner Familie noch ein gesegneten Ramadan.

    Gefällt 2 Personen

  2. Hier trifft sich also die muslimische Bloggercommunity wieder.

    Wie es aussieht, hatten wir wohl Glück alhamdulillah , da meine Große den Abschluss macht. Seit einem Monat ist sie wieder in der Schule und da der Klassenlehrer durch Vorerkrankungen momentan nicht unterrichten darf, haben sie Ersatzlehrer bekommen.

    Zwei Prüfungen hat sie bereits hinter sich und die wurden etwas vereinfacht, auch aufgrund der hygienischen Bestimmungen.

    Aber anfangs war sie auch so eine Verweigerin von allem und hat Wochen ohne Nichtstun verstreichen lassen. Die Kinder können immer weniger selbständig lernen, ständig muss man dabei sein und motivieren, erklären, Frust in Liebe umwandeln usw. Früher haben wir auch allein gelernt und unsere Eltern mussten nicht so hinter uns her sein. Das war selbstverständlich gewesen..

    Möge Allah euch allen Sabr geben und euch reichlich belohnen, dass ihr fleißige Lehrerinnen seid und euren Kindern das Beste aus ihnen herauszuholen gedenkt. Möge eure Arbeit Früchte tragen. Ich stell mir das nicht einfach vor.

    Gefällt 1 Person

    1. Amin.
      Wenigstens teifft man sich. Ist ja sonst schwierig. Man muss das wohl positiv sehen.

      Von meinem Fußballer die Lehrerin ist wegen Schwangerschaft auch nicht verfügbar und daher ist er in einer Ersatzklasse und bisher glücklich- auch wenn es nur 14tägig ist.
      Ja stimmt, früher war das leichter. Meine Tochter meinte heute auch es wird in den Schulen schlimmer. Ich lass mich überraschen, wie es weitergeht.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s