Veröffentlicht in Aktionen, Persönlich, Wochenrückblick

Wochenrückblick

Die letzte Maiwoche und schon sind wir im Juni angekommen. Die Zeit rennt nur so davon, oder kommt nur mir das so vor?

Montag war es sommerliche 30°C und daher bekam der Fußballer für´s Training zwei Flaschen Wasser statt einer. Aber auch der Trainer hatte in weiser Voraussicht zwei große Eimer voll Wasser dabei. Der Handballer muss nun allein zum Training weil ich mich nicht teilen kann. Aber er macht das Super.

Dienstag war das Wetter identisch, aber es war Regen angesagt und laut App gab es eine 75%ige Regenwahrscheinlichkeit nachmittags. Dummerweise besitzt das Wetter diese App nicht und der Regen kam einfach nicht. Besser so, denn der Fußballer war beim Kindergartenausflug und danach hatte er  Lust noch zum Spielplatz zu gehen. Der Schwimmtrainer hat für Freitag abgesagt und den 16.6 als Alternative vorgeschlagen. Auch das Handballtraining für Freitag ist abgesagt. scheint ein ruhiger nachmittag zu werden.

Mittwoch war es etwas kühler und teilweise sehr wolkig, aber trocken. Fußballtraining- wie immer. Und das Beste folgte am Abend:Unsere Kühl-Gefrierkombi ist kaputt. Anscheinend irreparabel und damit muss eine neue her. Und zwar schnell, bevor alles verdirbt.

Donnerstag war es wieder sehr angenehm vom Wetter her. Morgens bin ich direkt in die Stadt einen neuen Kühlschrank kaufen. Danach habe ich schon mal den defekten nach Verdorbenem durchsucht. Fast nichts, sehr gut. Es gibt Klöße zu essen-immer noch mit meiner Soße. Nachmittags habe ich mit dem Fußballer einen anderen Fußballverein angesehen weil der jetzige nach der Einschulung keine passenden Trainingszeiten mehr hat.Wir zwei waren nicht begeistert, aber mein Mann meint wir sollen denen eine zweite Chance geben und noch mal hingehen. Ich bin ein Fan von zweiten Chancen, aber diesmal mangelt es mir an Bereitschaft. Dann Handballtraining und zur Schlafenszeit der Jungs daheim gewesen. Nach dem essen haben die Tänzerin und ich in Erinnerungen vergangener Schuljahre geschwelgt und ich bin- etwas spät- ins Bett.

Freitag noch Mal gutes Wetter, zumindest morgens. Der Fußballer hatte das Fahrrad dabei und mittags habe ich es bereut denn Gewitter und Regen sind zu Besuch gekommen. Allerdings hörte es rechtzeitig vor dem Abholen wieder auf. Die Tänzerin kam, wie ich erwartet hatte, durchgeweicht bis auf die Knochen nach Hause. Sie kann sich einen solchen Schauer einfach nicht entgehen lassen. Der nachmittags war terminfrei, daher konnte ich Zeit damit verbringen den Kühlschrank zumindest oben noch mal aus zu wischen. Alles lagert derzeit im Gefrierbereich wo es nur in einer Schublade richtig kalt ist.

Samstag musste ich dann den Kühlschrank ausräumen. Alles was noch drin war kam in Kühltaschen und dann musste der Rest vom Gefrierschrank fertig abgetaut werden. Die neue Kombi wurde wie angekündigt mittags geliefert und sollte erst mal eine Weile stehen. Gefiel mir nicht, denn es war heiß und Kühltaschen haben auch so ihre Grenzen, aber die Taschen hielten recht gut durch. Danach war ich einkaufen für das lange Wochenende. Alle Sachen aus den Taschen in die Kombi und endlich ist alles wieder in Ordnung.

Die Nacht hat es ordentlich geschüttet und so war es morgens noch kühl und wolkig. Die Sonne bahnte sich ihren Weg, aber die Temperaturen stiegen nur bis etwa 21°C.  Die Jungs verbrachten den ganzen Nachmittag mit ihrem Vater auf diversen Spielplätzen. Die Überlegung meines Mannes, das beide danach müde ins Bett fallen erwies sich als falsch. Die Zwei muss man wohl einen Marathon laufen lassen, damit sie erledigt ins Bett fallen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s