Veröffentlicht in International, Islam, Menschen, Persönlich, Religion

Ramadan Tag 1&2

Seit Samstag, 27.5. ist Ramadan. Ramadan, das ist der neunte Monat des islamischen Kalenders und für diesen Monat ist das Fasten vorgesehen.

”Ihr, die ihr glaubt, euch ist das Fasten vorgeschrieben wie es denen vorgeschrieben war, die vor euch waren, damit ihr vielleicht gottesfürchtig werdet.”  Sure Al Baqara 183

Fasten bedeutet von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang Verzicht auf Essen, Trinken, Geschlechtsverkehr, Streit, allgemein schlechte Taten/Sünden. Ramadan ist der Monat in dem Muslime sich einzig auf Gott und ihre Beziehung zu ihm konzentrieren sollen. Es wird besonderer Wert auf die Einhaltung der Gebete gelegt, das Lesen des Qu-ran, Auswendiglernen von Suren.

Ich habe mir für diesen Ramadan vorgenommen mindestens 1x den Qu-ran vollständig zu lesen und bin nun nach zwei Tagen Ramadan mitten in der 3. Sure Al-Imran. Das ist wenig, aber ich bin so viel mit den Kindern unterwegs, muss den Haushalt nebenher erledigen und oft, wenn ich denke es ist gerade Zeit zum lesen kommt jemand der etwas will oder braucht.

Ich stehe früh, schon mindestens 1-2 Stunden vor Sonnenaufgang auf um zu beten, zu essen und vor allem um genug zu trinken. Ich lese zusätzliche Bittgebete. Der Handballer möchte mitfasten und hat am Sonntag bis ca. 12:30 Uhr gut durchgehalten. Samstag wollte er fasten, aß dann aber versehentlich eine Banane. Heute möchte er wieder bis Mittags fasten.

Gestern war ich, wohl auch durch die 27°C draußen, nachmittags sehr müde, schlief kurzzeitig beim lesen ein. Mein Mann war den ganzen nachmittag mit den Jungs auf dem Spielplatz.

Die wenigen Stunden, die ich nachts schlafe, schlafe ich wie ein Stein. Nach dem Iftar/Fastenbrechen bin ich ziemlich geschafft ins Bett gegangen, doch insgesamt sind diese ersten zwei Tage leicht gewesen.

Auch für heute sind hohe Temperaturen in Richtung 30°C angesagt und wie immer Montags muss ich mit dem Fußballer zum Training und vormittags noch einige Lebensmittel besorgen.

Advertisements

8 Kommentare zu „Ramadan Tag 1&2

  1. Ich hab viele muslimische Freunde, die jetzt auch Fasten.
    Ich persönlich stelle mir das echt schwierig vor. Ich mein, bis Mittags esse ich eh nichts, aber den ganzen Tag zu verzichten…puh, ich glaub, dass könnte ich nicht. Ich krieg immer schnell starke Kopfschmerzen, wenn ich Hunger oder Durst habe.
    Ihr habt meinen vollen Respekt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s