Veröffentlicht in Aktionen, Persönlich, Wochenrückblick

Wochenrückblick

Der Alltag hat uns wieder. Die Feiertage und Ferien haben sich verabschiedet. Aber davon gibt es ja genug. Die nächsten kommen bereits auf uns zu. Erschreckenderweise haben wir das Ende des 4. Monats schon erreicht. Wir haben also fast schon wieder ein halbes Jahr hinter uns.

Die Woche fing durchwachsen an. Montag: Schönes, sonniges, warmes Wetter. Der Fußballer erfreute sich am Training während der Handballer sich als Streichler für Hunde älterer Damen betätigte.

Dienstag: ich hatte völlig vergessen dass Dienstag nur halber Kindergartentag ist wegen Personalversammlung. leider war das Wetter nicht mehr so lauschig, statt dessen wurde es feucht. Handball-Training fällt bis auf weiteres Dienstags aus, weil die Hallen anderweitig gebracht wird. Es beginnt die Prüfungszeit.

Mittwoch: Regen von Früh bis Spät und Kälte. Fußball-Training bei 2°C und Schneeregen. Mehr Schnee als Regen. Getreu dem Motto“Wir sind ja nicht aus Pappe oder sowas“(Zitat Trainer) wurde die volle Zeit trainiert. Danach waren alle durchgeweicht und durchgefroren. Am schlimmsten hatte es wohl jenen Jungen erwischt der keine Lust auf Laufen hatte und überwiegend an einer Stelle stand. Dort übte er sich darin mit der Zunge Schnee zu fangen.

Donnerstag: der erste Blick früh Morgens aus dem Fenster offenbarte Schnee auf den Autos. Der Tag war verregnet und kalt.  Gut, dass Handball ein Hallensport ist. Mein Handballer wechselt zu den älteren Jungs. Neue Trainingszeiten und -Orte und schon kollidiert alles. Ich kann mich nicht teilen und die Strecke ist zu kompliziert für ihn allein. Und nun???  Den ganzen Tag sang der Fußballer „Winter Ade. Scheiden tut weh!“ Mehrmals konterte ich mit „Nein, das tut mir nicht weh!“  Die Tänzerin meinte, laut Vorhersage wird es in der nächsten Woche auch nass.

Freitag: die morgendliche Sicht aus dem Fenster zeigt mehr Schnee- liegend wie fallend. Bewegungs- und Piratenspiel bei der Logopädie. Der Fußballer schwimmt schon super. Der Handballer bekam den Jugendschwimmpass und den Bronzeaufnäher. Die Tänzerin ist übers Wochenende zur Meisterschaft.

Samstag: Juhu, kein Regen! Habe mir den kleinen Finger der linken Hand geprellt und weiß nicht mal genau wann und wo. Ist jetzt dick eingewickelt. Erstaunlich wozu dieser Finger so alles gebraucht wird. Meine Stricksachen habe ich nach wenigen Reihen weg gelegt; zu mühselig mit eingewickeltem kleinen Finger. Einkaufen für das lange Wochenende.

Sonntag: super Wetter. Der Fußballer ist mit seinem Papa zum Turnier und die Mannschaft gewann.Danach noch Eis essen und Spielplatz. Ich habe mir den Handballer geschnappt und wir haben eine lange Tour über Markt, Spielplatz, Park gemacht. Stunden später waren wir wieder zu Hause. Kurz nach uns kamen die Fußballer.  Nachmittags kam die Tänzerin und berichtetet von einer guten und unerwarteten Platzierung. Ein super Tag!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s