Veröffentlicht in Deutschland, International, Menschen, Politik, Rebloggt, Uncategorized

Vereint mit Kriegstreibern Trump zum Feindbild machen?

Linke Zeitung

dontlethim

von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumannhttp://www.nrhz.de

Bild: Die Aufforderung „Lasst ihn nicht“ transportiert die unbelegte Behauptung, Trump wolle die Welt in ein atomares Inferno verwandeln. (alle Fotos: arbeiterfotografie.com)

Mit der Friedensbewegung Kräfte des Friedens und der Verständigung bekämpfen?

Wer spricht da? Wer spricht da am 18. Februar 2017 in München bei den Kundgebungen anlässlich der so genannten „Sicherheitskonferenz“ auf dem Stachus und auf dem Marienplatz? Spricht dort die Friedensbewegung? Sprechen dort „transatlantische“ NATO-Journalisten der Süddeutschen Zeitung? Oder ist es gar Wolfgang Ischinger, der Chef der „Sicherheitskonferenz“ höchstpersönlich, der dort das Wort ergreift? Hören wir einige Sätze: „Die USA erlebten [nach der Amtseinführung von US-Präsident Trump] den größten Protesttag in ihrer Geschichte… Das macht uns Hoffnung… Von diesem Widerstand schreibt Stefan Cornelius in der Süddeutschen Zeitung: Der Faschismusverdacht hat in den USA Konjunktur… Ein Blick auf das Horrorkabinett Trumps: Neben Vertretern der Superreichen und Militärs sind dort Apokalyptiker wie…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.015 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s