Veröffentlicht in Deutschland

ESC..

Irgendwie klappt das grade mit dem Rebloggen nicht, denn eigentlich wollte ich gern den Beitrag von Fellmonsterchen zum Thema hier rebloggen.

Als Kind habe ich ja gern die halbe Nacht gesessen, mir überlegt wem ich eine Stimme geben würde und mit Spannung auf das tatsächliche Ergebnis gewartet, denn natürlich hat die Jury nicht mich nach meinen Vorlieben und Abneigungen gefragt.. und auch die übrigen Zuschauer nicht, denn der ESC war schon immer eine Frage von Freund und Feind. Eine Art politisches Entertainment mit dem Anstrich eines fairen Wettkampfs zur Unterhaltung der Massen. Und das war irgendwie immer spannend. Wer mag wen und wer hat gerade eine Abneigung gegen wen?

Immerhin waren wir uns einmal einig- die Jurys der Länder und ich: damals 1982 als Nicole mit „Ein bisschen Frieden“ gewann.

Einige Jahre habe ich noch jedes Jahr geschaut. Den Vorentscheid, den ESC und irgendwie war mir klar: keine Chance. Weder die Jury noch ich konnten den deutschen Beiträgen irgendwas interessantes zuordnen. Die Jury war dabei gnädiger als mein persönlicher Musikgeschmack.
Dann habe ich aufgegeben. Keine Lust mehr mir die Nacht um die Ohren zu schlagen wegen so etwas. Das plötzlich jeder englisch singen durfte, unabhängig von der eigentlichen Landessprache hat es nicht besser gemacht.

Immerhin haben meine Kids es geschafft mich das eine oder andere Jahr dazu zu bewegen mir wenigstens im Nachhinein auf Youtube das eine oder andere anzusehen.

Meine Große war..keine Ahnung in welchem Jahr…für Eric Saade… woher auch immer er kam. Das Lied habe ich nicht mehr im Kopf, aber damals war es toll. Und was einfach super Laune gemacht hat und auch meine Damen begeisterte waren die Jedward-Zwillinge mit „Lipstick“.

Gestern habe ich mir dann auf Youtube 2-3 Beiträge angehört. Freundlicherweise  hat der ESC dort einen eigenen Channel und bringt die Darbietungen des Abends. Die deutsche Niederlage habe ich mir noch nicht angetan.

Meine Meinung: Klang alles gleich und langweilig.

Fellmonsterchen hat eine tollen Vorschlag wie wir mal wieder Punkten können; nächstes Jahr und ihr Vorschlag gefällt mir.

Ausserdem gibt es eine Sammlung an Vorschlägen zum Aufpeppen des Stückes wie z.B.:

  • Lasershow mit Strichmännchen, Flügeln und wildgewordener Donald-Trump-Frisur im Hintergrund
  • Als Backroundchor tanzen und summen pinke, flauschige Einhörner den Körperzellensong
  • Bernd das Brot serviert im rosa Tütü lauwarme Mehlsuppe
  • Mein sprechender Mondkalender ruft zwischendurch den Stand des Mondes rein

Nicht übel, aber ich bin mehr für schlicht und bescheiden, wie damals Nicole:

Einfacher Schwarz/weiß-Kontrast bei Nicole, den Musikern im Hintergrund und deren Instrumenten. keine übertriebenen  Kostüme die nach Aufmerksamkeit kreischen, sondern einfache Sonntagskleidung.

Mein Vorschlag daher: die Sänger und Vortänzer in einfachem schicken Anzug ohne Schnickschnack und im Hintergrund das Publikum aus dem Video, ebenfalls in schick, aber einfach als Animateure für das ESC-Publikum.

Fehlt eigentlich nur noch eines: die Jurys müssen die Deutschen mögen und dann, dann sind wir wieder Nummer 1!!!

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „ESC..

  1. So ein ganz schlichter Auftritt würde mir auch gefallen, Fokus auf das Lied und den guten Gesang, das hätte was. Hatten wir glaub ich damals mit Max Mutzke? Hieß er so?
    Ich bin gespannt, was sich der NDR für nächstes Jahr einfallen lässt. Vielleicht versuchen sie es wieder mit einem Star, das würde mich nicht wundern. Helene Fischer oder so, aber dann können wir das mit dem zurückhaltenden Auftreten vergessen. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Siehst du, Max sagt mir gar nichts. Abstinenz eben:-). Tja, vermutlich wird es nächstes Mal schlimmer als bisher. Diesmal wollten sie einen Star über die Köpfe der Zuschauer hinweg schicken, Conchita Wurst hatten wir schon und sicher werden sie nächstes Mal einen drauf setzen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s