Veröffentlicht in Menschen

„Gehirngewaschen“

In meinem gestrigen Beitrag zur Blogparade über Vorurteile hatte ich ja Ulrike´s Beitrag erwähnt. Die Sache mit der Gehirnwäsche hatte ich nicht weiter vertieft, denn das hätte wohl ein wenig den Rahmen gesprengt. Aber ich möchte trotzdem noch einmal darauf eingehen.

Ulrike hat die Koffer gepackt, ist gereist und hat mit eigenen Augen gesehen.  Und dann gibt es jene die ihr Wissen aus zweiter oder dritter Hand haben, Leute die nicht selbst erleben, aber dann andere als gehirngewaschen bezeichnen.

Was ich in diesem- fast beendeten Jahr- noch einmal verstärkt festgestellt habe, ist das viele Leute immer noch in die falsche Richtung blicken.

Wenn man Abends vor dem Fernseher sitzt und etwas anschaut, kommt die Werbeeinblendung. Jeder weiß, es geht darum das ein Hersteller die Zuschauer davon überzeugen will seine Ware zu kaufen. Es ist eben Werbung. Ich kenne noch Slogan wie „wäscht weißer als weiß“, oder dieser eingängige Dialog „Sie baden gerade ihre Hände darin“ „In Geschirrspülmittel?“ „Nein, in Palmolive“.

Aber Werbung endet nicht an dieser Stelle, nein, wir sind von Werbung umgeben.

Wenn Politiker reden oder Handeln, warum tun sie das? Na weil sie gewählt werden wollen. Sie sind wie der Hersteller von Waschpulver, Brot, oder was auch immer. Sie schauen wie sie ihre Klientel zufriedenstellen damit diese am Wahltag das Kreuzchen an der richtigen Stelle macht.

Mit Zeitungen/Zeitschriften, Radio und Fernsehen ist es nicht anders. Es geht auch dort um Geld. Einschaltquoten, Verkaufszahlen. So bringen sie das was ihre Klientel möchte. Sinn oder Unsinn, Wahrheit oder Lüge,… Egal! Die Finanzen entscheiden.

Wer ist also gehirngewaschen? Derjenige der sich selbst ein Bild macht, oder derjenige, der sein Vertrauen in Aussagen von Politikern oder Medien setzt?

Gehirnwäsche findet schon seit langem statt und funktioniert super, solange die Bevölkerung sich manipulieren lässt.

Hat doch klasse funktioniert allen einzureden das nur berufstätige Frauen Wert besitzen und Hausfrauen/Mütter arbeitslos und rückständig sind. Dummerweise sind die Folgen alles andere als wünschenswert. Der Nachwuchs fehlt. Was tun? Geldgeschenke? Hat nicht so Recht funktioniert. Betreuungsplätze damit Frauen nur noch gebären müssen und danach gleich wieder wertvolle Arbeiter sein können? Hat auch nicht funktioniert. Gesetze ändern die es Männern erleichtern sich zu trennen und neue Familien zu gründen ohne finanziell ruiniert zu sein? War auch nicht der Renner.

Und dann gibt es da auch noch die Gegenspieler die alle Bemühungen torpedieren indem sie allen raten Homosexualität als gute Lebensform zu sehen oder lauthals verkünden das Männer und Frauen sich einfach nicht gegenseitig verstehen können.

Was bleibt also, in einer Gesellschaft die immer älter wird und nicht genug Nachwuchs bietet? Man holt den Nachwuchs von woanders.

Aber das ist nicht die einzige Gehirnwäsche, es gibt weit mehr.

Als ich Kind war liefen im Fernsehen die alten Edgar Wallace- Filme. Einige noch in schwarz-weiß. Musik und entsetzte Blicke sorgten für den Horror. Es floss kein Blut, keine abgetrennten Gliedmaße, keine hässlichen Wunden. Der Täter kam aus den eigenen Reihen. Heute eignet sich das höchstens als Schlafmittel. Egal ob Horrorfilme im Kino oder Krimis im Fernsehen: überall Blut, freiliegende Innereien, sichtbare Gewalt und die Täter sind oft….was? Araber oder Iraner.

Die Gesellschaft stumpft immer mehr ab, ist nicht mehr schockiert. Gewalt und Blutvergießen wird zur Normalität. Ebenso wie das Bild der Bösen Arabers/Iraners.

Und es geht weiter. Wie Ulrikes Beitrag zeigt, wird einem auch immer wieder erklärt wer Freund und wer Feind ist. Wer gut und wer böse zu sein hat. Russland und China = böse und schlecht, sie sind Feinde. Das muss so sein. Und Amerika und Israel sind Freunde, die sind gut. Das muss auch so sein.

Dumm nur das Israel einen Völkermord an den Palästinensern verübt und das gesamte Land stielt. Ist das wirklich gut? Amerika hat auf deutschem Boden Drohnen die in diversen Ländern Zivilisten ermorden. Keine Beweise für irgendein Verbrechen, keine Gerichtsverhandlung, nur die Unterschrift von Obama. Ist das gut?

Musik, Filme, Essen- Amerika umgibt uns und flößt uns ihr Gedankengut ein. Ob alte Terminator-Schinken oder neue Filme: Der Ami darf Selbstjustiz üben. Wenn er jemanden töten will, darf er es straffrei tun.  Willkür steht über Recht. Wir schlucken es, applaudieren, verlangen nach mehr und… und wir lieben Amerika. Tolles Amerika, wo jeder gern mal hin möchte. Ein Land dass das Recht hat jederzeit irgendwen ohne Vorankündigung – auch in Deutschland-hinterrücks zu erschießen und unsere Regierung wird das weder verhindern noch ahnden, denn Freunde dürfen so ziemlich alles. Man meckert mal- offiziell- aber mehr nicht. Man steht hinter seinen Freunden. Auch wenn die jede Menge Atombomben in Deutschland horten.

Die Schuld für alles bei anderen zu suchen und sich selbst immer als besser und vor allem schuldfrei zu betrachten ist tief verwurzelt.

Gammelfleischskandal: Die Schuld liegt natürlich bei den Produzenten, nicht bei dem Volk das an jeder Straßenecke ein reichhaltiges Wurst- und Fleischangebot verlangt ohne jemals darüber nachzudenken wo die ganzen Tiere denn bitte herkommen sollen.

Flüchtlingswelle: Die sind alle faul und wollen sich ins gemachte Netz legen, sind ungebildet und Kriminell. Keine Frage danach warum jemand sein Land verlassen muss, dort nicht mehr leben kann.

Vieles wird nicht hinterfragt. Wenn jemand behauptet in Mali müssen deutsche Soldaten gegen Islamisten kämpfen, fragt niemand weiter, denn Mali ist ein islamisches Land, mehrheitlich sunnitisch. Mali ist Afrika, weit weg, und viele denken da gibt es außer schwarzen Menschen die vermutlich nackt mit Lendenschurz rum rennen nichts als Hunger und Durst- kurz Armut.

Interessanterweise sind die wertvollen Bodenschätze, egal ob Gold, Diamanten, Öl, Holz, aber auch unbekanntere Dinge wie Bauxit, aus dem hauptsächlich Aluminium erstellt wird, auf dem afrikanischen Kontinent zu finden. Die Förderung liegt meist in den Händen von ausländischen- sprich amerikanischen oder europäischen Unternehmen und es sind alles Produkte die wir in Massen gern sehr günstig haben wollen. Für die Länder bedeutet dies Kinderarbeit, Sklavenarbeiter, keine gerechte Bezahlung- sofern überhaupt eine Bezahlung statt findet- ebenso wie Landraub, Monokulturen…

Sind es also Islamisten die bekämpft werden oder die Bevölkerung die nicht länger zusehen will wie ihr Land zerstört und ausgebeutet wird?

Weil Politiker nicht ehrlich sagen das wir nur deshalb reich sind weil die Waren nicht ordnungsgemäß bezahlt wurden und wir ungerecht in anderen Ländern agieren, glauben so viele die Deutschen wären ein fleißiges, nettes Volk, während die anderen… Nun ja, das hatten wir schon.

Wenn wir sagen die Flüchtlinge wären unqualifiziert, meinen wir dann sie können absolut nichts, oder können sie nur einfach Dinge die nicht gewünscht sind/nicht gebraucht werden?

Mein Mann war einst mit abgeschlossenem Germanistikstudium auch unqualifiziert. Nicht weil er keine Abschlüsse oder Zeugnisse hätte, sondern weil Germanisten nicht gebraucht werden.  Heute macht er einen Job der dringend gebraucht wird. Er arbeitet im Sinn der Bevölkerung- sagen wir es direkt: im Gesundheitsbereich- aber sein Gehalt… Ein Abgeordneter dagegen hat Anrecht auf eine seine Unabhängigkeit sichernde Entschädigung, selbst wenn er nicht mal im Bundestag vorbei schaut?

Nein, mit Gerechtigkeit haben wir auch nicht viel zu tun, aber erfolgreich wird auch das anders dargestellt. Wir sind doch ein Rechtsstaat. Unabhängige Gerichte, die über Schuld und Strafe entscheiden.

Warum eigentlich ist das deutsche Schulsystem so angelegt das eine breite Masse Mittelmäßigkeit daraus hervorgeht? Talente werden weder beachtet noch gefördert,Schwächen ebenso wenig. Na klar, Nachhilfe und dreigliedriges Schulsystem, aber das ändert am Ergebnis wenig. Die einen haben eben etwas mehr Mathe als die anderen, aber sonst bleiben wir in der Mitte.

Die Pisastudie suggeriert das wir alles im Auge haben und uns bemühen Schwachstellen… ja was eigentlich? Setzen wir sie mal auf die Agenda.

Wenn jemand Probleme mit Mathe hat, wird er sich dann später einen Job suchen in dem er Mathe unbedingt braucht? Das machen wohl die wenigsten. Der Mensch sucht sich eine Arbeit in einem Bereich der ihn interessiert oder in dem er Fähigkeiten hat. Wer gut Mathe kann, ist in einer Bank gut aufgehoben, als Mathelehrer, oder in einem der anderen Jobs die auf Mathe zurück greifen.

Ständig wird uns erzählt das eine Reihe Ausländer die deutsche Sprache nicht genügend erlernt. Steht in der Regel für Integrationsverweigerung. Auf der anderen Seite stehen aber Deutsche die ca. 5 und mehr Jahre Englischunterricht haben, aus der Schule kommen und… nicht in der Lage sind einfache Fragen in Englisch zu verstehen oder zu beantworten. Meine Tochter hat das auf der Arbeit. Kommt jemand der Englisch spricht, ruft das Personal nach ihr, weil sie die einzige ist die versteht und spricht. Gutes Beispiel ist auch ein Supermarkt in den ich ab und an mal gehe. Schräg gegenüber eines Hotels, dessen Gäste gern mal dort einkaufen. Die Kunden verstehen? Hoffen wir das ein Kunde im Laden ist, der Englisch kann. Das Personal schaut nur irritiert. Außer…außer letztes Mal. Da konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Ausgerechnet ein türkischer Mitarbeiter, ich schätze ihn mal stark auf die 40 zugehend, unterhielt sich ganz wunderbar mit einem Kunden in englisch.

Wie ist das mit der Qualifikation und dem Fleiß der Deutschen? Sie arbeiten viel, verdienen wenig und selbst Qualifikationen die gebraucht werden sind nicht unbedingt vorhanden. Aber man schafft die Ausbildung auch so. Die Anforderungen sind niedrig genug.

Es bleibt also eine bittere Tatsache das Gehirnwäsche alltäglich ist und wunderbar funktioniert, aber kaum jemand mochte „Opfer“ der Täuschung sein und schaut da lieber zu anderen.

Man kann sich gegen Gehirnwäsche wehren. Man muss nur anfangen selbst zu denken. Man muss über den Tellerrand schauen und ich behaupte nicht, dass das immer einfach ist. Dennoch würde ich mir wünschen die Bevölkerung schaut immer öfter weiter und nicht nur bis zur Nasenspitze. Je mehr sich gegen die Gehirnwäsche wehren und selbst denken um so besser. Veränderung können so statt finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s